Weitere Informationen und Dienstleistungen der Regierung: www.belgium.be   Logo van de Belgische federale overheid

COVID-19: Bleiben Sie online gesund

Kolom
Haben Sie eine verdächtige Nachricht über COVID-19 erhalten?

Cyberkriminelle reagieren auf aktuelle Ereignisse und wissen, welche Themen uns interessieren. Deshalb sollten Sie immer auf der Hut sein, wenn Sie verdächtige Nachrichten mit Links zu einem aktuellen Thema erhalten.

Schützen Sie sich vor Phishing, besonders jetzt.

Verdächtige Nachrichten können jederzeit an [email protected] weitergeleitet werden.  Dann entfernen Sie sie.

Glauben Sie nicht alles, was Sie lesen!

Das Coronavirus zieht uns heute alle in seinen Bann. Jeden Tag lesen wir neue Nachrichten über das Virus: Wie sollen wir uns schützen? Wie viele Infektionen gibt es in Belgien? Wie gefährlich ist das Virus?

Aber achten Sie auf falsche Informationen, die Ihre Aufmerksamkeit erregen, denn es geht um COVID-19.

Suchen Sie nach korrekten Informationen: https://www.info-coronavirus.be/de/

Arbeiten Sie zu Hause?

Telearbeit sollte nicht bedeuten, dass Sie einer größeren Gefahr ausgesetzt sind, Opfer eines Cyberangriffs zu werden.

Diese Tipps machen das Online-Arbeiten zu Hause genauso sicher wie im Büro.

Testen Sie Ihre digitale Gesundheit

Machen Sie den Test und finden Sie heraus, ob Ihre digitale Gesundheit verbessert werden könnte. Sie bekommen 15 Fragen über Updates, Back-ups, Phishing, Virenscanner und Passwörter. Am Ende können Sie das Ergebnis mit dem Digitalen Gesundheitsindex vergleichen! 

Testen Sie Ihre digitale Gesundheit

Cyberkriminelle nutzen diese Krise, um Menschen zu betrügen

Das ist es, was Sie tun müssen!

Schützen Sie sich vor gefälschten Nachrichten und Phishing

  • Glauben Sie nicht alles, was Sie lesen
  • nicht auf verdächtige Angebote reagieren
  • Hilfe stellt keine falsche Sammlung dar


Schützen Sie Ihren Computer vor Viren

  • Apps nur in offiziellen App-Stores kaufen
  • Schützen Sie Ihren Computer mit einem Virenscan
  • sicherstellen, dass alle Ihre Programme auf dem neuesten Stand sind

Leiten Sie verdächtige Nachrichten an [email protected] weiter.

Video [nl]

volledige breedte
Die Korona-Krise macht Unternehmen auch anfällig für Cyberkriminelle

In den meisten Unternehmen hat sich die tägliche Arbeitsweise dramatisch verändert, und der Schwerpunkt liegt derzeit auf anderen Prioritäten als der Cybersicherheit. Beispielsweise haben viele Unternehmen ihren Mitarbeitern kurzfristig Telearbeit angeboten, ohne die cybersicherste Option anbieten zu können.

Beachten Sie die folgenden Richtlinien für die Hausaufgabenhilfe und schützen Sie Ihre Organisation mehr denn je vor Lösegeldforderungen. 

Der CCB hat bereits früher Webinare zur Cybersicherheit für Organisationen und Unternehmen veröffentlicht. Die Tipps und Ratschläge in diesen Webinaren sind heute nützlicher und wichtiger denn je.

Konsultieren Sie hier die Webinare zur Cybersicherheit [nl], [fr]
 

 

Sind Sie ein Opfer von Internet-Betrug?

Kontaktieren Sie Ihre Bank
Wenn Sie einem Cyberkriminellen Ihre Bankdaten online oder per Telefon mitgeteilt haben und Geld verschwindet von Ihrem Konto sofort Ihre Bank und Cardstop unter 070 344 344 kontaktieren.
 

Anzeige bei der Polizei
Melden Sie es unbedingt bei der Polizei.  Dies kann vorübergehend online über einen digitalen Zähler erfolgen. https://www.politie.be/nl/e-loket

Bericht an die Meldestelle
Geben Sie auch eine Erklärung über https://meldpunt.belgie.be/meldpunt/de/wilkommen

volledige breedte
3
Erste Hilfe!

Erste Hilfe!

Haben Sie ein Problem?
1
Wie sicher sind Sie?

Wie sicher sind Sie?

Machen Sie unsere Tests
2
Sicher im Internet

Sicher im Internet

Tipps zum sorgenfreien Surfen
3