Weitere Informationen und Dienstleistungen der Regierung: www.belgium.be   Logo van de Belgische federale overheid

Vorsicht vor gefälschten Verkehrsbußgeldern

Seit einiger Zeit sind gefälschte E-Mails im Umlauf, in denen dazu aufgefordert wird, noch offene Bußgelder zu bezahlen. Diese Nachrichten sind falsch. Klicken Sie auf keinen Fall auf die Links und zahlen Sie nicht.

Wie erkennen Sie falsche Bußgelder?

  • Die Polizei fordert niemals per E-Mail dazu auf, ein Bußgeld zu bezahlen.
  • Es werden weder das Nummernschild noch die Angaben des Inhabers des Kennzeichens erwähnt.
  • Der genaue Ort des Delikts wird nicht angegeben.
  • Die Domäne federalebelgium.be und die E-Mail-Adresse [email protected] sind nicht die korrekten Domänen der Polizei. E-Mail-Adressen der Polizei enden mit @police.belgium.eu.
  • Die Polizei verlangt nicht, per Bitcoins, 3G Payment oder Ukash zu bezahlen.

Erkennen Sie verdächtige Nachrichten rechtzeitig!

Haben Sie eine verdächtige Nachricht erhalten? Schicken Sie diese an [email protected] und löschen Sie sie sofort.

valse boete
volledige breedte